So.
19.05.2019
19 Uhr Francesco Tristano, Klavierrezital 27,– € / 19,– €*

Francesco Tristano, Klavierrezital

Artist in Residence des Bodenseefestivals 2019

Francesco Tristano: Hello

Girolamo Frescobaldi: Aus dem „Secondo libro di toccate“:
Toccata Nr. 4, Toccata Nr. 8, Toccata Nr. 9

Francesco Tristano:
Nach Wasser Noch Erde
Merl
Circle Song II
Pastoral

Johann Sebastian Bach: Französische Suite Nr. 2 c-Moll BWV 813
Allemande, Courante, Sarabande, Air, Menuet, Gigue

Jan Pieterszoon Sweelinck: Fantasie in d

Maurice Ravel: Gaspard de la nuit
Ondine, Le Gibet, Scarbo

Francesco Tristano:
Grey light
La Franciscana

Konzert im Rahmen des Bodenseefestival

Er liebt die Musik der Barockzeit, verfügt über eine höchst brillante Klaviertechnik und eine ausgeprägte schöpferische Ader. Diese drei Facetten seiner künstlerischen Persönlichkeit zeigt der Luxemburger Francesco Tristano in einem Solokonzert in Schloss Achberg. Darin erklingen Tanzsätze von Johann Sebastian Bach und Toccaten von Girolamo Frescobaldi, dem bedeutendsten Orgel- und Cembalovirtuosen des frühen 17. Jahrhunderts. Hinzu kommt Maurice Ravels Sammlung"Gaspard de la nuit", dessen dritter Satz "Scarbo" als einer der schwierigsten der gesamten Klavierliteratur gilt. Und schließlich stellt Tristano eigene, durch elektronische Musik inspirierte Kompositionen vor.


Klavier, Komponist, Elektronik

Francesco Tristano ist ein Freigeist, der keine musikalischen Grenzen kennt und sich auf einer klassischen Konzertbühne ebenso sicher bewegt wie als DJ in einem Club. Mit fünf Jahren begann der 1981 geborene Tristano Klavier zu spielen und gab bereits im Alter von 13 Jahren sein erstes Konzert mit eigenen Kompositionen. Als er an der renommierten Juilliard School in New York studierte, kam er nachts in den Clubs mit House- und Techno-Musik in Berührung.
Neben seiner Karriere in der elektronischen Musik entwickelte er sich gleichzeitig als klassischer Pianist weiter. Sein Repertoire findet er im Barock und der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Dabei organisiert er seine Programme als wären sie "Playlists".
Beim diesjährigen Bodenseefestival zeigt Francesco Tristano die ganze Bandbreite seines Schaffens: vom Klavierrezital, in dem er Stücke von Johann Sebastian Bach mit eigenen Werken kombiniert, bis hin zum Live Club Set im Technoclub.

© Foto: Marie Staggat

 

 

Francesco Tristano, Klavierrezital