So.
12.05.2019
15 Uhr Die Hexen von Burg Gravensteen - Familienkonzert 9,– € / keine Erm.,– €*
So.
09.06.2019
15 Uhr Carte Blanche - Familienkonzert 9,– € / keine Erm.,– €*
So.
27.10.2019
15 Uhr Märchen Reloaded - Familienkonzert 9,– € / keine Erm.,– €*

Die Hexen von Burg Gravensteen - Familienkonzert

Kathrin Bonke: Flöte, Moderation und Konzept
Klaus Wegener, Klarinette und Saxophon
Besetzungsänderung: Cesar Larenas Ruiz, Schlagzeug und Marimbaphon

Eine magische Geschichte über die Hexen von Gent
mit Musik von Eckhard Kopetzki, Akira Yuyuma, Pierre-Max Dubois u.a

Familienkonzert im Rahmen des Bodenseefestivals 2019

In diesem Familienkonzert für Flöte, Saxophon, Klarinette, Schlagzeug und Marimbaphon werden kleine und große Besucher auf eine musikalische Burgruine eingeladen, auf der sieben böse alte Hexen in trauter Zwietracht miteinander leben. Des Nachts, während die fürchterlichen, giftgrünen Augen der Hexen im Dunkeln wie Katzenaugen leuchten, singen die Hexen ihre gruseligen Lieder...
Den Dorfbewohnern schmeckt es gar nicht, dass die Hexen ihnen nachts die Vorräte weghexen, die Türen zuhexen, oder Kühe in Frösche verwandeln. Ob die Bewohner dem musikalischen Spuk der Hexen mit List auf die Schliche kommen?
Kinder können in dieser musikalischen Geschichte ausprobieren, wie Hexen zu tanzen, zu singen und ein wildes Hexenwunder zu zaubern: großartig, gefährlich und ganz und gar gemein! 

Die Kinderkonzerte im Rittersaal von Schloss Achberg sind besonders geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 10 Jahren. Der Eintritt unter 5 Jahren ist frei.

 © Foto: Kathrin Bonke

Die Hexen von Burg Gravensteen - Familienkonzert

Carte Blanche - Familienkonzert

Martina Kadoff | Marjut Kuhnhenn, Gesang
Vasiliki Anagnostopoulu, Violine
Kenichi Kawabata, Klarinette
Darius Grimmel, Kontrabass
Raphael Brunner, Akkordeon
Christoph Thoma | Lilian Genn, Konzept

Eine Produktion des Vorarlberger Landeskonservatoriums
mit Musik von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert,
Bela Bartok und Astor Piazzolla, u. a.

Familienkonzert im Rahmen des Bodenseefestivals 2019

 

Können sechs Instrumente ein leeres Schloss mit Farben füllen?
Eine Klarinette, eine Geige, ein Kontrabass, ein Akkordeon und zwei Stimmen malen mit ihren Tönen in verrücktesten Kombinationen ein Klangerlebnis für die ganze Familie. Kunterbunte Klänge von Johann Sebastian Bach bis Franz Schubert, von Bela Bartok bis Astor Piazzolla zaubern farbenfrohe Augenblicke für die Ohren.
Komm in mein Klangschloss - auf ein fantastisches Hörabenteuer!

 

Die Kinderkonzerte im Rittersaal von Schloss Achberg sind besonders geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 10 Jahren. Der Eintritt unter 5 Jahren ist frei.

 © Foto: Victor Marin Roman

 

 

Carte Blanche - Familienkonzert

Märchen Reloaded - Familienkonzert

Kana Sugimura, Violine
Anna Szulc-Kapala, Viola
Martha Bijlsma, Cello
Endri Nini, Klavier

Maurice Ravel: Ma mère l’oye

Kennt Ihr die Geschichte von Dornröschen, vom kleinen Däumling oder von der Schönen und dem Biest? Das sind die Figuren aus Charles Perraults Märchensammlung, die in dem Musikstück "Ma mère l'oye" lebendig werden.

In diesem Familienkonzert hören wir, wie der Komponist Maurice Ravel die Stimmung der Märchen in Musik übertragen hat. Ursprünglich war es ein vierhändiges Klavierwerk, das Maurice Ravel für den Sohn und die Tochter von Freunden komponiert hatte. Als es soweit war, trauten sich die beiden Kinder die Uraufführung jedoch nicht zu. Ganz so einfach war "Ma mère l'oye" dann doch nicht. Aus dem Klavierstück wurde später ein Orchesterwerk und sogar ein Ballett.

Für jedes der Märchen entwirft Ravel eine eigene Klangwelt. Die Titel helfen uns, um direkt in eine bestimmte Welt einzutauchen. Die "Belle au bois dormant", also Dornröschen schläft hinter ihrer Dornenhecke zu einer träumerischen Pavane, die ferne Zeiten heraufbeschwört. "Petit Poucet", der kleine Däumling, läuft durch die Natur. Und "Laideronette", die kleine hässliche Kaiserin, lebt unverkennbar im Orient. Die Figuren werden auch durch die Instrumente sichtbar. Das Gespräch zwischen der Schönen und dem Biest ist ganz klar: die Violine und Viola stehen für die Schöne, das Cello für das Biest. Und dann kommt die Verwandlung des Biests in einen Prinzen mit einem prächtigen Solo der Violine.

Das Flex Ensemble entführt uns mit Violine, Viola, Cello und Klavier in eine Fantasiewelt, in der wir Dornröschen, der Schönen und dem Biest, dem Däumling und der Kaiserin der Pagoden begegnen.

Lasst Euch von Ravels Musik verzaubern!

Die Kinderkonzerte im Rittersaal von Schloss Achberg sind besonders geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 10 Jahren. Der Eintritt unter 5 Jahren ist frei.

Märchen Reloaded - Familienkonzert