So.
06.05.2018
15 Uhr Kunterbunt und farbenfroh - Musik und Malerei 9,– € / keine Erm.,– €*
So.
14.10.2018
15 Uhr Die Zauberflöte 9,– € / keine Erm.,– €*
 

Kunterbunt und farbenfroh - Musik und Malerei

Johanna Kölle, Violine
Natalia Gamper, Klavier
Mehri Isakova, Klavier
Franziska Scheffler, Gesang und Malerei
Claudia Runde, Querflöte und Konzeption

Volkslied „Ei, wie langsam“
César Cui: Badinage, Allegretto aus „Fünf Stücke“, op.56
Antonio Vivaldi: Largo, aus dem Konzert „Der Winter”, op.8,4, RV 297
Modest Mussorgski: „Ballett der Küchlein in ihren Eierschalen“, Scherzino aus „Bilder einer Ausstellung“
Antonín Dvořák: Allegro maestoso, aus „Romantische Stücke“, op.75
Jean Françaix: „Les deux Soeurs“, Allegro aus „15 Portraits d'enfants d'Auguste Renoir“
Modest Mussorgski: „Samuel Goldenberg und Schmuyle“, Andante aus „Bilder einer Ausstellung“
Fidolinolied „Kunterbunt und farbenfroh“
Jean Françaix: „Le petit Collegien“, Vivacissimo aus „15 Portraits d'enfants d'Auguste Renoir“
Franz Schubert: „An die Musik”, D 547
Jean Françaix: „Au Piano“, Moderato di Valse aus „15 Portraits d'enfants d'Auguste Renoir“
César Cui: Scherzino, Allegro non troppo aus „Fünf Stücke“, op.56

Kinderkonzert im Rahmen des Bodenseefestivals 2018

Was ist nur mit dem Bild geschehen – wo ist es hin?

Museumswärterin Frau Lyagushka kann es nicht fassen: Ausgerechnet am Eröffnungstag einer Sonderausstellung in der berühmten Eremitage von St. Petersburg ist ein Bild des französischen Malers Auguste Renoir verschwunden! Geklaut, davongelaufen – weiß der Frosch?

Zumindest wird der Herr Direktor Popow furchtbar ärgerlich werden. Und dabei fing alles so gut an: Direktor Popow hat die Musikerinnen um ein Stück des russischen Komponisten César Cui zur Ausstellungseröffnung gebeten und Frau Lyagushka darf mitspielen! Aber daraus wird vorerst natürlich nichts. Stattdessen macht sich die Wärterin auf die Suche nach dem Bild: Zusammen mit dem Publikum erweckt sie Skulpturen zu Klaviermusik von Modest Mussorgski und verfasst bei Antonín Dvořáks Geigenmusik einen komplizierten Brief. In all dem Durcheinander tritt auch noch eine Malerin auf, um ein eigenes Bild zu zeichnen – als ob die Aufregung nicht schon groß genug wäre! So bleibt es für alle bis zum Schluss spannend, ob das Bild wieder auftaucht oder nicht.

Denn eines ist klar: Petersburger Museen ohne Bilder – das hat keinen Zweck 'Oh nein!

Die Kinderkonzerte im Rittersaal von Schloss Achberg sind besonders geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 10 Jahren. Der Eintritt unter 5 Jahren ist frei.

 © Foto: Konzertagentur Claudia Weber

Kunterbunt und farbenfroh - Musik und Malerei

Die Zauberflöte

Irmgard Zavelberg, Violine
Jana Andraschke, Violine
Martina Horejsi, Viola
Ulrike Zavelberg, Cello
Julia Kiefer, Schauspiel

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte
In einer Fassung für Streichquartett und Erzähler
Arrangement: Gerhard Buchner

Märchenhaftes Familienkonzert - Klassischer Herbst

Die Zauberflöte ist Mozarts letzte Oper und zählt zu den bekanntesten Werken des Komponisten. Vergnüglich ist die Musik, märchenhaft ist die Geschichte. Sie handelt von der wunderbaren Liebe zwischen Prinz Tamino und Pamina, die Tochter der Königin der Nacht. Doch Pamina wurde entführt vom bösen Zauberer Sarastro. Tamino soll sie befreien. Also macht er sich auf den Weg, in Begleitung des lustigen Vogelfängers Papageno, ausgerüstet mit einer Zauberflöte und einem magischen Glockenspiel. Sie finden Pamina, die sich sogleich in Tamino verliebt. Und Papageno? Der sorgt für einigen Wirbel und findet - völlig unerwartet, im Tempel der Weisheit - ebenfalls sein Glück...

In einer reizenden Bearbeitung für Streichquartett spielt das Rubin Quartett 14 Nummern aus der Oper. Die Schauspielerin Julia Kiefer schlüpft in sämtliche Rollen und entführt das kleine Publikum in eine Märchenwelt, lässt sie mitdenken, mitfiebern und so sind schließlich alle froh, wenn am Ende das Gute über das Böse siegt.

Die Kinderkonzerte im Rittersaal von Schloss Achberg sind besonders geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 10 Jahren. Der Eintritt unter 5 Jahren ist frei.

 © Foto: Künstleragentur Claudia Große

 

 

Die Zauberflöte